Pädagogisches Konzept

Liebe Lehrkräfte, liebe Eltern, liebe Jugendwarte,

wir sind die Regionalgruppe der Surfrider Foundation Europe, aktiv im Raum Baden/Pfalz, und engagieren uns für mehr Sauberkeit rund um Flüsse und Gewässer in unserer Region. Wir organisieren regelmäßige Saubermach-Aktionen (Cleanups) und informieren zu den Themen Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit, seit kurzem auch an Schulen.

Wer steckt hinter der Surfrider Foundation?

Die Surfrider Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich weltweit für den Schutz der Seen, der Flüsse und der Ozeane einsetzt. Mit dem Ziel, den eigenen Surfspot zu schützen, gründeten 1984 eine Handvoll Surfer*innen in Kalifornien die Organisation. Seit 1990 ist die Surfrider Foundation auch in Europa aktiv und umfasst eine Gemeinschaft von mehr als 2.000 Freiwilligen in 11 europäischen Ländern.

Wie sieht das pädagogische Konzept der Surfrider Foundation Baden-Pfalz aus?

Wir besuchen Schulen, um Kinder und Jugendliche in Umweltschutzthemen zu sensibilisieren. Mit unserem Konzept möchten wir theoretisches Wissen vermitteln, von unserer Arbeit als Surfrider Foundation erzählen und anschließend mit der Klasse einen Cleanup durchführen. Alle benötigen Materialien für die Saubermach-Aktion, wie Handschuhe, Zangen und Müllsäcke, werden von uns bereitgestellt.

Wir freuen uns einen Besuch Ihrer Schule. Das Team der Surfrider Baden-Pfalz





Das sagen die Lehrer*innen

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium – Eppelheim


Käthe-Kollwitz-Schule – Mannheim

„Die Kinder der 4d folgten aufgeschlossen und sehr aufmerksam den Erklärungen. Durch ihre Beiträge zeigten sie, dass sie die angesprochenen Themen erfassten und eigene Überlegungen einbringen können. Besonders die langen Zersetzungszeiträume der verschiedenen Müllarten haben die Kinder zum Nachdenken gebracht. In der Eifer, welche sie im Anschluss im CleanUp zeigten, war klar zu erkennen, dass ihnen die “Vermüllung” des Spielplatzes nah geht und das Thema “Müll” nun präsenter ist. Das Pädagogische Konzept der Surfrider Baden-Pfalz ist eine tolle Möglichkeit, um die Kinder für die wichtigen Nachhaltigkeits-Themen unserer Zeit zu sensibilisieren.“


Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums in Mannheim-Neckarau

Letzten Freitag, 26.5.23, besuchten uns Vertreter der Organisation Surfrider. In der vier Schulstunden umfassenden Veranstaltung erfuhren die Schüler der Klasse 5d Wissenswertes über die Arbeit der Gruppe, die globale Vermüllung insbesondere der Meere und die damit einhergehenden massiven Eingriffe in mittlerweile gefährdete Ökosysteme. Präsentation und Filme untermauerten das auf die Altersgruppe abgestimmte Konzept. 

 Das große Interesse der Schüler zeigte sich in der regen Teilnahme des sehr gut geführten Unterrichtsgesprächs.

In einer Challenge versuchten die Schüler die Zersetzungzeit verschiedener gebräuchlicher Materialien wie Taschentuch, Kaugummi, Blechdose, Zigarettenstummel auf einem Zeitstrahl einzuordnen.

Die Auflösung erfolgte allerdings erst nach einer Clean Up Aktion auf unserem recht großen Schulgelände und im direkten Umfeld der Schule. Mit Handschuhen und Zangen ausgestattet säuberten die Schüler mit großem Engagement das Terrain und kehrten verwundert über die Art und Menge des achtlos weggeworfenen Mülls zurück.

Da viele der zuvor in der Challenge eingeordneten Materialien auch im eingesammelten Müll wiederzufinden waren, beeindruckte die Auflösung der natürlichen Zersetzungsgeschwindigkeit des Mülls umso mehr. 

Nachdem die Mitglieder mit viel Applaus verabschiedet worden sind, führte ich noch eine „Blitzlichtlicht-Befragung“ durch, in der jeder Schüler das Eindrucksvollste des Vormittags herausstellen konnte. Die Kommentare spiegeln eine durchweg gelungene Veranstaltung, aus der die Schüler sicherlich ein Stück achtsamer und hoffentlich auch engagierter für unsere Umwelt herausgehen.

Hier einige Kommentare:

„Dass die Müllstrudel in den Weltmeeren so groß sind, habe ich nicht gewusst.“ „Ich fand die Präsentation toll.“ „ Die Bilder der Tiere haben mich betroffen gemacht.“ „Ich werde mit meiner Familie am nächsten Clean Up der Surfriders teilnehmen.“ „Das Clean Up auf dem Schulgelände fand ich klasse; können wir doch jetzt öfter machen.“ „Die Challenge war super, habe mich allerdings ziemlich verschätzt.“

 Einige Schüler aus der Umwelt Arbeitsgemeinschaft haben an der Veranstaltung ebenfalls teilgenommen. Nach der gemeinsamen Sammelaktion auf dem Schulgelände nahmen sie sich noch den Weg zum Neckarauer Bahnhof vor, der von einem Großteil unserer Schüler täglich genutzt wird. Einige von ihnen werden bestimmt auch bei kommenden Clean Up Aktionen am Start sein.

Einen großen Dank an das Surfrider-Team!  Ich freue mich schon auf die nächste Schulung im Juni in einer weiteren fünften Klasse. 

© Pfalzpaddler